Wer ist hier eigentlich bildungsfern?

Es ist ja nicht mehr so, dass es uns noch groß verwundern würde, wenn einem Politiker der Doktortitel aberkannt wird, dass es nun aber ausgerechnet die Kultusministerin getroffen hat, sollte uns wohl doch noch mal zu denken geben. 

419699_534902093209320_751519935_n

Text: Jochen Reeh-Schall Bild: Jonathan Gauß

Wer diesem Blog seit Anbeginn folgt, der weiß, dass es ein Wutanfall war, der mich dazu bewogen hat, mit diesem Blog überhaupt erst zu beginnen. Es war ein Zitat von Sarrazin Starrsinn, das Kinder von Alleinerziehenden mit Bildungsferne gleichsetzte. Als ich dann noch aus seiner Feder lesen durfte:

Eine Frau, die aus wechselnden Verhältnissen drei Kinder allein großzieht und dann ein viertes Kind bekommt, das sie nicht versorgen kann, kostet 4000 Euro Steuergeld. Die große Frage ist: Wie kann ich es schaffen, dass nur diejenigen Kinder bekommen, die damit fertig werden?

– da trieb mich die Wut an den Schreibtisch. Ich  bin hier die Bildungsferne? Ich diejenige, die Verantwortung übernehmen soll für das Versagen deutscher Arbeit-, Wirtschafts- und Familienpolitik? Und der Staat ist nichts weiter als ein kapitalistisches System, dass seine Bürger einer Kosten/Nutzungsrechnung unterzieht? Diese menschenverachtende Haltung, die im Gegensatz zu Sarrazins Äusserungen über  Menschen mit Migrationshintergrund, keinerlei Kritik hervorrief, ist der Grund, warum es dieses Blog überhaupt gibt. Und heute bin ich wieder wütend.

Es gibt eine wundervolle Grafik vom ZDF – das Parlameter, anhand dessen man viel über die Lebenswirklichkeiten deutscher Politiker begreifen kann. Wir haben in Deutschland

416 männliche und 204 weibliche Abgeordnete. Davon sind 223 kinderlos.

Mehr als die Hälfte des Parlaments ist also männlich und mehr als die Hälfte hat keine Kinder. Betrachtet man den aktuellen Zirkus um die Geburtenrate, in dessen Manege die Politik scheinbar wie ein schlechter Witz immer wieder das Publikum dazu animiert, möglichst schnell nach Hause zu gehen und Kinder zu zeugen, so fühlt man sich an die katholische Kirche und deren Zölibat erinnert. Leserin Tanya schrieb in den facebook-Kommentaren zum gestrigen Text über den Kirchenaustritt Jesu:

(…) Ich habe schon in der 6. Klasse meinen Religionslehrer um eine Erklärung gebeten, warum die Kirche – die doch Gott dienen soll – meinem Pfarrer verwehren darf zu heiraten(…) , wenn Gott zu Adam und Eva gesagt hat: “Liebet und vermehret euch.” Er konnte mich beim besten Willen nicht darüber aufklären, warum sich die Kirche über Gottes Wort hinwegsetzt, von den Kirchgängern aber absolutes Gehorsam verlangt. Und dann hat mich aus dem Unterricht geworfen.

Das ist eine berechtigte Frage. Ebenso berechtigt wäre es, sie unseren Abgeordneten zu stellen. “Macht doch selber welche!”

Ich als angebliches Teil des Problems möchte meinem Parlament nun gerne einmal etwas zum Thema Bildungsferne und intellektueller Fehltritte erzählen. Meine LeserInnen und ich, wir lesen Zeitung und die Expertenmeinungen der Wissenschaftler, wenn es um unsere Kinder geht. Wir lesen immer wieder die Kritik der Experten an der Familienpolitik und hören darauf eine Frau Schröder immer wieder antworten, die Meinung der Experten spiegle nicht die der Regierung wieder. Erste intellektuelle Verfehlung, Frau Schröder, wir reden hier gar nicht über Meinungen. Wir sprechen von Erkenntnissen der Wissenschaft. Da gibt es nichts zu meinen. Des Weiteren überrascht es uns, dass ein gebildeter Mensch sich allen ernstes distanzieren kann von einer Studie, die über vier Jahre von Profis durchgeführt wurde.Wir wundern uns über CSU-Minister, die Beschlüsse des Europaparlaments unterschreiben, deren Inhalt sie offenbar gar nicht begreifen, um sich im Nachhinein gegen die Privatisierung der Wasserbetriebe zu stellen. Wir wundern uns über einen Obama, der nach einer von Bankern inszenierten Finanzkrise diese Banker zu sich ruft, um ihnen nichts weiter entgegenzusetzen als Das-darf-nie-wieder-passieren-Jungs! Wir sind ebenso erstaunt darüber wie der Staat sich von Konzernen – allen voran der katholischen Kirche – ausnehmen und ausnutzen lässt. Wir sind erstaunt über soviel Lobby und sowenig Verstand.

Wir erleben unsere Regierung immer wieder als einen Bittsteller bei weltweit agierenden Konzernen und der Kirche. Von Rettung ist hier und da die Rede. Die Kirche rettet Schulen und Kindergärten, ein Unternehmer rettet das Sozialsystem, etc. Die Beispiele sind mannigfaltig und immer wieder sehen wir dann Papa Staat, mit gekrümmtem Rücken um Zuwendungen betteln. Für die “großzügige” Hilfe des Konzerns oder der Kirche zahlt Papa dann auch noch demütig einen großzügigen Obolus. Schließlich ist er dankbar. Er wird gerettet.Die Wahrheit ist eine ganz andere: Er wird übernommen. Nach und nach sichern sich die Unternehmen Privilegien und Machtanteile. So gelten für Betriebe der Kirche zum Beispiel nicht die Antidiskriminierungsverordnungen, die in jedem deutschen Betrieb verpflichtend sind. Unternehmen schaffen sich also allmählich ihre eigenen Gesetze und unser Vater bezahlt sie dafür noch. Bedauernswert, wie bildungsfern unser Papa doch wohl offenbar ist.

Der Beruf des Politikers bringt die Bildungsferne und dem Hang zum sich-ausnutzen-lassen offenbar mit sich. Es ist ja ohnehin fraglich, was einen Menschen überhaupt bewegt, diesen Weg einzuschlagen. Inzwischen dürfte ja jeder mitbekommen haben, dass es die Multikonzerne sind, die uns beherrschen. Dass unsere Regierungsform lange keine Demokratie mehr ist, sondern verkommen ist zu einer reinen Marktwirtschaft. Wer wirklich etwas erreichen möchte, geht darum doch lieber in die Wirtschaft. Es gibt natürlich Ausnahmen. Politiker, die eng mit der Wirtschaft zusammenarbeiten wie unsere Kanzlerin können sich über die Bildungsferne der Mitabgeordneten vermutlich nur ins Fäustchen lachen.

Ein bildungsferner Angestellter ist keine Gefahr, unser wahres Problem ist die Bildungsferne unserer Regierung. Kombiniert mit der Gerissenheit der Wirtschaft macht sie Menschen zu Material und einzelne Leben zu Spielbällen eines Finanzsystems. Durch diese Dummheit fühle ich mich tatsächlich sehr bedroht.

 

Wer mehr über die wahren Regierenden der Welt erfahren möchte, sieht sich diese arte-Doku über GOLDMAN-SACHS an:

http://youtu.be/gR_OQ0qtUkQ

 

 

Mir wird’s zu DUMM! Ich bin raus!

 

Flattr this!

Author: Sarah Wiedenhöft

Share This Post On

11 Comments

  1. I tend not to comment, however I looked at a bunch
    of remarks on Wer ist hier eigentlich bildungsfern?
    | Mutterseelenalleinerziehend. I do have a couple of questions for you if it’s allright. Could it be only me or do a few of the remarks appear like they are coming from brain dead individuals? 😛 And, if you are writing at other sites, I’d like to keep up with everything fresh you have to post.
    Could you post a list of every one of your social networking pages like your Facebook page,
    twitter feed, or linkedin profile?

    Post a Reply
  2. I really like your blog.. very nice colors & theme.
    Did you make this website yourself or did you hire someone to do
    it for you? Plz respond as I’m looking to design my own blog and would like to find out where u got this from. thanks

    Post a Reply
    • This is the bueno-theme or what would you like to know?

      Post a Reply
  3. I used to be able to find good info from your articles.

    Post a Reply
  4. Mein Verlobter hat laut gelacht beim Vorlesen. Diese Hunde!

    Post a Reply
  5. Ja, wir wundern uns. Solche Idioten!

    Post a Reply
  6. Frau Schröder ist nicht dumm, sondern uninteressiert, vermute ich. Bei 16.000 im Monat kann man ja auch locker Probleme ausblenden …

    Post a Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*