Von wegen down! Der Anfang vom Glück

 

Down 2

Heute ist Welt-Downsyndrom-Tag! Unter dem Motto “von wegen down!” stelle ich Euch nun die ganze Woche tolle, starke Einelternfamilien mit ganz großartigen Kindern vor. Anett hat einen wunderschönen Brief an ihre Tochter Hanna geschrieben. Alles andere als down!

Es war einmal… oder der Beginn unserer Geschichte… oder der Anfang vom Glück!

Mein liebes Häschen… Ich weiß, ich weiß, so darf ich Dich gar nicht mehr nennen aber ob Du willst oder nicht – Du wirst immer mein kleines, süßes Häschen sein 🙂
Genau heute vor 14 Jahren und 29 Tagen bin ich mit Dir in meinem Ende des 6.Monatsbauch, dem Wissen das du ein Mädchen bist, Deine Bewegungen spürend & Deinem Namen im Kopf mit deinem Tantchen zusammen in die UNI zur Feindiagnostik gefahren. Zugegeben, es war schon spät aber ich war ja vorher schon 2x bei meiner Ärztin zur Feindiagnostik gewesen. Sie meinte allerdings das sie mit ihren Geräten gar nicht alles so gut sehen kann und ich solle mal lieber in die UNI gehen zur Sicherheit. Heute bin ich mir sicher ( und das sage ich ganz Vorwurfsfrei) das sie schon Dein kaputtes <3 gesehen hat aber mich nicht beunruhigen wollte.
Da lag ich nun in dem kalten Raum, Tante Nicole saß neben mit auf dem Stuhl und der Professor, nennen wir ihn mal “Mister Eisklotz” auf der anderen Seite vor seinen ganzen Geräten. Er war immer der Meinung mit dem Ultraschalldings besonders aufdrücken zu müssen da ich etwas moppeliger war. So sagte er mir das auch mal…                                                                                          .Down 1
Mitten in der wortlosen Untersuchung sagte er ” So, ich sehe ihr Kind hat einen schweren Herzfehler aber das erkläre ich ihnen später! Puh… Da hab ich erstmal losgeheult… Völlig überfordert von der Art & Weise und der Situation. Mister Eisklotz dann genervt zu Nicole: ” Jetzt beruhigen sie die mal damit ich die weiter untersuchen kann!!!” Ich werde diese kalten, abgeklärten Worte nie vergessen…
Fertig, angezogen, auf einem Drehhocker vor ihm sitzend kam dann das von ihm: ” Also, ihr Kind hat Herzfehler. 50% aller Kinder mit Down Syndrom haben Herzfehler. Sie können jetzt noch schnell eine Fruchtwasseruntersuchung machen ob sie die SO NOCH WOLLEN oder nicht!” HAAAALLLLOOO??? Da hab ich meinen Bauch und Deine Tante genommen und bin raus gegangen. Was hat der da gesagt? Wie kann man sowas vorschlagen??? Hätte ich auch am 1. Tag der Schwangerschaft davon erfahren wäre es keine Sekunde eine Überlegung wert gewesen! Ich wollte Dich so wie du für mich bestimmt warst! Zugegeben… Ich hab lange geweint aber niemals eine Sekunde weil du DS haben wirst. Nur weil ich Angst hatte vor deinen Herzfehlern. Keiner konnte sagen wie und was das nach der Geburt werden wird…
Auch wenn die erste Zeit im Krankenhaus mit den Op´S usw sehr schwer war und es 2x sehr, sehr knapp für Dich wurde… Du hast gekämpft und Dich wie ich für uns beide entschieden.

Wenn ich Dich freche, Zicke heute angucke dann weiß ich MEIN HÄSCHEN alles war genau so richtig.
Und irgendwann läuft uns dieser Eisklotz nochmal über den Weg und dann darfst du ihm die Zunge rausstecken und AAALLE frechen Wörter die du dir  in den letzten Jahren angeeignet hast zu ihm sagen. Und dann bekommste zur Belohnung ein großes Eis 🙂

Ja, heute ist Welt-Down Syndrom -Tag. Aber ich liebe Dich jeden Tag und bin so stolz wie du dein Leben wuppst!!!

Mehr von Hanna und ihrer Mama gibt es hier.

Flattr this!

Author: Sarah Wiedenhöft

Share This Post On

2 Comments

  1. Liebe Hanna, du hast eine tolle gigantische Mama, … die du sicher manchmal gern in den Wahnsinn treibst. Aber ihr ehrlicher Brief an dich zeigt dir, wie sehr sie dich liebt. Noch bevor du das Licht der Welt mit deinen Augen hattest sehen können.
    Du bist gewollt – gewünscht – geliebt.

    Liebe Anett. Das was du schreibst … das sind die Worte einer wahrhaft liebenden Mama. Ich bin total gerührt und sitz hier mit Pipi in den Augen (liegt sicher an den Frühblühern…) … Toll, dass deine Tochter sich die richtige ausgesucht hat um mit dir ihr Leben zu beschreiten.
    Alles Gute für euch … und auch für die holperreichen Tage.

    Post a Reply
  2. Liebe Tabea,
    Ich bin Hannas Mama. Vielen lieben Dank für die schönen Worte! Ich hoffe Deinen Augen geht es wieder besser 😀

    Glg und Alles Liebe
    Anett & Hanna

    Post a Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*