Coming out: Ja, ich bin alleinerziehend
Apr08

Coming out: Ja, ich bin alleinerziehend

Bildquelle Gestern hielt mir eine Freundin einen Artikel unter die Nase, der mich nachdenklich machte. Die Autorin Christina Wischermann schreibt im Basar über das “Stigma Alleinerziehend” – einen Text, der offenbar anders geplant war. Eigentlich sollte es O-Töne von Alleinerziehenden geben. Gab es aber nicht und die Begründung der Autorin lautet wie folgt: Das Ergebnis war immer das gleiche: “Tut mir leid,...

Read More
Umso mehr Arbeit, desto weniger Geld
Aug12

Umso mehr Arbeit, desto weniger Geld

Gastbeitrag von Tilla P. Tilla P. ist alleinerziehende Mutter dreier Kinder zwischen 12 und 19 Jahren, arbeitet als Betreuungsassistentin und kommt auf keinen grünen Zweig. Obwohl auch der fleißige Sohn mitarbeitet und neben seinem Praktikum zur Studienvorbereitung noch in zwei Jobs Geld erwirtschaftet, wird der Familie von ihrem Geld soviel von ihrem Hartz-IV-Regelsatz abgezogen, dass sie weniger haben als Familien, in denen die...

Read More
Offener Brief einer Mitarbeiterin des jobcenters an ihre Koleg*Innen
Apr20

Offener Brief einer Mitarbeiterin des jobcenters an ihre Koleg*Innen

Inge Hannemann arbeitet für das Jobcenter in Hamburg Altona. Seit sieben Wochen engagiert sie sich nun für die Schicksale derer, die sie täglich auf dem Schreibtisch bearbeitet und versucht, Ihre Koleg*Innen zu sensibilisieren. Dabei erfährt sie eine Menge Druck von oben. Darüber berichtet sie in Ihrem Blog. Aktuell hat sie dort einen Brief an Ihre Kolleginnen geschrieben, den ich unbedingt mit Euch teilen wollte. Bitte streut diesen...

Read More
staatlich subventionierter Selbstmord auf Raten
Sep01

staatlich subventionierter Selbstmord auf Raten

  Laut der aktuellsten Arbeitslosen-Statistik haben wir in diesem Land im Moment 2.944.686 Menschen ohne Beruf. Das ist die Statistik. Und dann kommen Kritiker und Realisten und mahnen: “Ja, Moment mal! In dieser Zahl fehlen alle krank gemeldeten Arbeitslosen, alle 1-Euro-Jobber, alle Menschen über 58 Jahren und Menschen, die einen privaten Arbeitsvermittler aufsuchen (selbst wenn der erfolglos bleibt)!” Die LINKE hat...

Read More
Wer soll das bezahlen?
Jul01

Wer soll das bezahlen?

  Ihr erinnert Euch, meine erste Nacht in der Hauptstadt verbrachte ich in einem Zirkuswagen. Es war Winter, es war kalt und ich hatte nur einen kleinen Ofen. So beginnen wohl zahlreiche Geschichten über das Nichts. Aber ich hatte nicht Nichts. Ich hatte Freunde. Allen voran Ali Z.a.D. Ich kann nur jedem raten, der sich dazu entschließt, ein Kind zu bekommen, Freunde zu haben. Gute, echte, richtige Freunde. Denn die LIEBE...

Read More
finanzielle Unabhängigkeit
Jun24

finanzielle Unabhängigkeit

  Der Nächste, dem ich von meiner Schwangerschaft berichtete, war mein Vater. Der reagierte dann endlich mal positiv. “Prima, Schatz! Ab deiner siebenunddreißigsten Schwangerschaftswoche bin ich für immer von allen finanziellen Pflichten dir gegenüber befreit. Solltest du in eine Notlage geraten, kannst du den Staat fragen!” Es klang fast so, als habe mein Vater nur darauf gewartet, dass ich endlich schwanger werde....

Read More