Neue Funktionen im Blog

Alles neu macht der Mai! Das Blog hat nun ein neues Design und vor allem: NEUE FUNKTIONEN. Alles ist nun interaktiver und mit den Fokus auf die Heterogenität der Alleinerziehenden. Welche Funktionen genau das sind und wie Ihr sie bedienen könnt, darüber soll dieser Beitrag aufklären.

IMG_3344

 

GESICHTER & GESCHICHTEN

Gastbeiträge und Portraits haben nun endlich einen eigenen prominenten Platz. In dieser Rubrik sollt Ihr zu Wort kommen. Es ist der Versuch, ein heterogenes Bild der Alleinerziehenden zu zeichnen. Wir sind nicht alle gleich, wir sind nicht alle bildungsfern und arm, wir sind nicht alle selbst Schuld. Gastbeiträge finden sich in Zukunft auch ganz unten auf der Startseite. Zu den alleinerziehenden Künstler*innen geht es hier lang, zu den Gastbeiträgen, bitte hier entlang. Wer einen Gastbeitrag einreichen möchte oder sich für die Reihe alleinerziehende Künstler*innen melden möchte, schreibt bitte an vonwegen (at) mutterseelenalleinerziehend.de .

 

NETZWERKE & GRUPPEN

In dieser Rubrik werde ich zukünftig hilfreiche Netzwerke und Treffpunkte für Alleinerziehende teilen. Ich bitte um Geduld. Die neuen Inhalte sind noch nicht vollständig bisher.

 

SUCHEN & BIETEN

Ihr könnt nun endlich auch private Gesuche und Angebote eingeben. Wenn Ihr einen Babysitter sucht, eine Mitbewohnerin oder eine Nähmaschine, könnt Ihr das Gesuch hier auf der Seite eingeben. Ebenso, wenn Ihr etwas zu verschenken oder zu verkaufen habt. Ihr könnt auch einfach nur nach netten Bekanntschaften und Ausflugsbegleitungen suchen. Alles, was Ihr eben braucht oder was Ihr hergeben könnt und wollt. Bisher ist das genutzte plugin noch auf englisch. Auch daran arbeiten wir noch.

Flattr this!

Author: Sarah Wiedenhöft

Share This Post On

4 Comments

  1. Liebe Maike,

    es ist ganz wunderbar geworden, dein Blog sieht nicht nur toll aus, sondern die Struktur ist sehr überzeugend! Wie es scheint hast du dir viel Vorgenommen: Vernetzung, Geschichten zeigen und helfen. Toll!

    Alles Gute für deine Arbeit! und: die Nominerung zum Engagement-Preis ist jawohl voll verdient! ich drücke dir alle Daumen dafür!

    Liebe Grüße
    Kadda

    Post a Reply
    • Liebste Kadda,
      herzlichen Dank. Genau so etwas wollte ich gerne hören! 🙂

      Hocherfreut zurückgrüßend!

      Post a Reply
  2. Hallo Meike.

    Bin durch die Zeitschrift Brigitte auf Dich aufmerksam geworden.

    Ich bin 45.Jahre und seit 10.Jahren alleinerziehend.
    Mein Sohn ist 13.Jahre und all das was Du schreibst habe ich genauso hinter mir.
    Hätte ich meine Familie und Freunde nicht gehabt ,die mir stets mit Rat und Tat zur Seite standen,hätte ich all das nicht so gut regeln können.

    Ich versuche seit Ewigkeiten was zu ändern.
    Habe mich in etlichen Foren zu unserer Situation geäußert ,leider immer ohne Erfolg .
    Musste auch feststellen das in den Foren oft Menschen sind die nur ihren Frust ablassen wollten und nicht wirklich bereit sind die Problemmatik auf politischer Ebene anzugehen.

    Auch kenne ich die Schubladen die in der Schule gezogen werden wenn die Kinder von alleinerziehenden ,Berufstätigen Eltern nicht rund laufen !
    ADHS ,überfordert etc….
    Nichts davon traf auf mein Kind zu….
    Ich kannte mein Kind gut und habe mich samt aller Behörden ,Ateste von Kinderärzten und Psychologen erfolgreich gegen die Schule gewehrt.
    Nun funktioniert es….upps!!!

    Nun gerade Kämpfe ich an der Behörden Front!

    Ich bekomme keinen Unterhalt vom Vater für meinen Sohn und musste zum Amt !
    Ich empfinde es als demütigend das ich alles offen legen muss ,mich an die gesetzlichen Vorgaben diesbezüglich halten muss um Aufstockung zu bekommen.
    Ich komme meinen Pflichten finanziell meinem Kind gegenüber nach aber nichts desto trotz wird mein Gehalt als Grundlage genommen .
    Der Vater zahlt nicht ,ich arbeite und bin fleißig und letztlich arbeite ich für den Unterhalt des Vaters mit wenn ich über eine gewissen Einkommensgrenze komme.
    Werde nun Wiederspruch einlegen und mit einer guten Freundin die zum Glück auch Anwältin ist den Weg gehen!!
    Wir sind der Meinung das die Elternteile die nicht zahlen zum Amt gehen sollten um ihrer Pflicht des Unterhalts zahlen beantragen müssen.
    Deren Name /Daten /Gehalt muss berechnet und angerechnet werden.

    Ich könnte noch soviel diesbezüglich schreiben,z.B. das die Gerichte ewig brauchen bei Unterhaltsverfahren,dass man für jede Pfändung trotz Titel immer wieder einen neuen Antrag stellen muss bei Gericht….etc,etc.

    Ich bin bereit was zu unternehmen aber leider ist das alleine nicht wirklich möglich…..
    Schön das endlich mal jemanden gibt wie Dich,das macht Hoffnung !!!!

    Lieben Gruss Freda

    Post a Reply
    • Liebe Freda,
      herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar.
      Wenn Du so viel dazu schreiben kannst, was hältst Du denn dann von einem Gastbeitrag? 😉
      Ich veröffentliche ja immer sehr gerne Texte von anderen, um möglichst viel abzudecken. Wenn Du darauf Lust hast, schreib mir doch einfach eine kurze mail an vonwegen@mutterseelenalleinerziehend.de
      Und falls nicht: Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft. Es kann doch wohl nur besser werden!
      Herzliche Grüße,
      Meike

      Post a Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*