Dieses Geld gehört uns !

Bildungspaket

 

Wenn Ausgaben wie die für das Paket für Bildung und Teilhabe beschossen werden, läuft so etwas immer gleich: Man errechnet die benötigte Summe an Geld und diese wird den Kommunen dann zur Verfügung gestellt. Diese Gelder sind dann nur für die jeweilige Ausgabe für das laufende Jahr gedacht. Mittel, die am Ende des Jahres übrig bleiben, dürfen nicht auf das nächste Jahr übertragen werden. Sie müssen dann umgeleitet werden. Alle beschlossenen Ausgaben müssen in dem Jahr stattfinden, für welches sie bereitgestellt wurden.

Nun, da über 50% der Berechtigten von Leistungen aus dem Paket für Bildung und Teilhabe dieses Geld gar nicht beantragt haben, bleibt es den Landkreisen sozusagen “übrig”. Meistens fließen diese Gelder dann in die Löcher der Haushaltskasse. So soll es nun auch in den meisten Kreisen mit dem Geld passieren, das eigentlich für die Gleichstellung von deutschen Kindern gedacht war.
Damit bin ich  alles andere als einverstanden!

Diese Millionen von Euro müssen dahin fließen, wo sie hingehören. Zunächst einmal müssen ein paar Millionen Euro in Kommunikationskampagnen gesteckt werden. Dieses Geld muss dafür ausgegeben werden, dass jeder davon erfährt, dass es überhaupt vorhanden ist. Und wenn dann immer noch etwas übrig ist, so gehört es unseren Kindern. Wenn mein Vater mir zwanzig Euro für meine Tochter gibt, stecke ich sie ja auch nicht ein und finanziere damit die Abzahlung eines Kredites oder sonstigem. Dieses Geld gehört meinem Kind. Entweder kommt es auf ihr Konto oder wir kaufen ihr damit etwas Schönes. Darum fordere ich:

Die Überbeträge aus dem Paket für Bildung und Teilhabe müssen in Projekte gesteckt werden wie die Schaffung von Betreuungsstellen, in die KITAs und Spielplätze, in die Schulen und die Sportvereine. Und wenn wir schon beim Thema sind: Zukünftig wäre es doch vielleicht sinnvoller, diese Gelder einfach direkt in die Sportvereine etc. zu stecken. Wie wäre es, diese Institutionen einfach soweit zu fördern, dass jedes Kind umsonst Sport machen kann? Wozu erst darauf warten, ob irgendjemand dieses Geld abholt und zu einem Fußballclub bringt?

Ich fordere unser Geld ein!
Es ist gedacht für unsere Kinder!

Flattr this!

Author: Sarah Wiedenhöft

Share This Post On

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*